Freitag, 16. April 2010

Grumpf...

Der olle MieseKater hat ein Loch im Pelz. Ein richtig großes, tiefes Loch. Der Tierarzt meinte "das hat er aber nicht erst seit gestern". Ok... das Katertier hat keine Hängematte an der Heizung hängen und auf dem Boden seines Fressnapfes findet er kein Piktogramm, welches seinen Napf ausschließlich als einen für Katzen kennzeichnet. Aber jedes unserer Viecher bekommt im Falle eines Falles sofort die notwendige tierärztliche Hilfe. Ich tat aber mal einfach so, als hätte ich das nicht gehört. In seltenen Fällen geht das, jawohl.

Nach dem Säubern der übelriechenden Wunde, genauer: beim wieder in die Transportbox falten - murmelte der Doc etwas von du bist aber auch ein dickes Ding. Wie kommt er denn darauf???


Der MieseKater weiß es noch nicht, aber morgen spielen wir das Spiel nochmal.
Fortsetzung folgt!

Kommentare:

  1. Das bißchen Hüftmumps, also wirklich, ist doch kaum zu sehen. ;-)
    Ich hoffe es geht ihm bald wieder gut.
    LG
    Ela

    AntwortenLöschen
  2. Also was ein "richtiger" Kater ist, der muss ein wenig dicklich sein. Schließlich soll er ja den Miezen da draussen imponieren.
    Oder???
    Alles Gute für den hübschen Kerl.

    Lieben Gruß
    Gnubbel

    AntwortenLöschen
  3. Hey, das sind alles Muskeln! Ja! Und das Fell muß schließlich 2 Vierbeiner wärmen.


    Gute Besserung meinem kleinen Freund.

    LG
    Christine

    AntwortenLöschen
  4. Ach menno... das ist aber auch!
    Wieso dick? Der ist ja auch echt groß! In echt!
    Und ausserdem hat er 'nen dickes Fell und 7 Leben. Lieber Miesekater, ich hoffe, du bist bald wieder der alte!
    LG

    AntwortenLöschen
  5. gute besserung dem schmalen katerich!! ...
    und liebe grüße aus DO - ich bin schon total erholt :-)
    geli

    AntwortenLöschen