Sonntag, 14. Februar 2010

Alles schei...

Ich bin jetzt bockig und lege völlig entnervt die Stricknadeln zur Seite.

Das Stricken von Vilai macht sehr viel Spaß. Aber auch dieser 2. Versuch wird wohl dem Ribbelmonster zum Fraß vorgeworfen. Den ersten Versuch hatte ich auf 2,5er KnitPro Hölzern, aber das Gestrick wurde viel zu labberig.

Den zweiten Versuch stricke ich jetzt mit 2,25er Nadeln - noch dünner gibt's in meinem Vorrat nicht. Die Socke ist griffiger, aber das Lochmuster geht sooo in die Breite. Die Socke wird immernoch zu weit.

 

Um meine Entscheidung in Ruhe zu treffen, griff ich zunächst zu diesen Socken.



Mit mäßigem Erfolg, denn das Knäuel liegt jetzt im Müll. Nachdem ich die erste Socke zu 2/3 fertig hatte, stellte ich fest, dass trotz 420m LL das Garn keinesfalls für zwei Socken reichen würde. Also habe ich alles wieder geribbelt und mit kürzerem Schaft neu begonnen. Es hat nichts genützt. Hinter der Keilabnahme der ersten Socke hatte ich vorhin noch 64g auf dem Knäuel... zu wenig für ein Paar Herrensocken.

Ich bin jetzt maulig und werde heute garantiert keine einzige Masche mehr stricken.

Kommentare:

  1. och mönsch, wie dooooof :-(
    pööse, pööse wolle, die dich soooo ärgert!
    mitfühlende grüße
    von frau wo

    AntwortenLöschen
  2. Oh, das ist ja plöti - aber nun erschließt sich mir das Sockenproblem.
    Ich kann es Dir so nachfühlen!

    knuddelige Grüße

    vom Piratenschaf

    AntwortenLöschen