Sonntag, 29. Mai 2011

Käsekuchen in Leipzig

Schon vor Wochen beschlossen der Möwerich und ich dem Wolle Fest im Leipzig einen Besuch abzustatten. Schließlich suchen wir immer nach Tagestouren mit dem kleinen roten Auto. Da Leipzig nicht gerade bei uns um die Ecke liegt, luden wir uns zusätzlich im Harz bei einer Arbeitskollegin aus einer anderen Niederlassung zum Grillen und Übernachten ein. Beginnen wir aber von vorn...

Das kleine rote Auto macht sich hübsch. Zu des Möwerichs Geburtstag am nächsten Sonntag steht er wieder hochglänzend im Carport. Im Laufe der letzten Jahre haben kleine Steinschläge deutliche Spuren auf und unter dem Lack des Vorderwagens hinterlassen. Wenn ein Profi sie beseitigt sieht das so aus:



Also durfte die blaue Elise die insgesamt 978 Kilometer dieses Wochenendes mit uns fahren. Es tat ihr gut! Bewafffnet mit Geschenkesocken für die Kollegin, ausreichend Bargeld und einem Käsekuchen ging es Samstag Morgen los.


Im Garten des Strickcafés angekommen war an fotografieren nicht mehr zu denken. Wolle! Überall Wolle! Herrlich bunt und in den meisten Fällen wunderbar zur Schau gestellt. Einige der bekannten Onlineshops waren vertreten. Geplaudert haben wir mit Käsekuchen (ohne Boden, ohne Rosinen) bei Geli und bei Christine - meinen beiden Lieblingsdealerinnen.

 
Christine, ich habe leider kein Foto für Dich von Deinem Stand gemacht - aber das macht nichts. Wir holen das nach. Bei Schokoladentorte. Versprochen!

Klemens habe ich leider erst beim Gehen ganz kurz am Ausgang - oder Eingang? - getroffen: Das Nadelspiel in der Hand, hammerbunte Socken an den Füßen und ein herrlich sympatisches Lächeln auf dem Gesicht. Gerne hätte ich länger geplaudert, den Mann hinter den bunten Socken kennengelernt, Spaß gehabt.

Nach 2,5 Stunden in Mitten von Tonnen an Garnen und Fasern habe ich nur kleine abe feine Beute gemacht. Ich bin stolz auf mich... es hätte viel teurer werden können.

Merino extrafein, Merino Lace, Gotlandfasern

Mit den letzten Stücken Käsekuchen und der Beute im Gepäck fuhren wir Richtung Harz und verbrachten einen netten Abend mit meiner Kollegin. Leider bietet auch ein Wochenende nur begrenzt Zeit zum Plaudern. Wieder zuhause angekommen war es 16.30Uhr. Ein schönes, wenn auch anstrengendes Wochenende ist vorbei.

Euch einen guten Start in die neue Woche.


Kommentare:

  1. ich hab mich sososo gefreut!!! :)))
    herzensgrüße, geli

    AntwortenLöschen
  2. und so schön dass ich auch mal probieren durfte. Sehr sehr lecker der Kuchen (ohne Boden, ohne Rosine und Mandarinen und so was Alles braucht ja kein Mensch...)
    und schön mal zusammen gelacht zu haben...
    auf irgendann mit Schokokuchen...
    Christine

    AntwortenLöschen