Montag, 21. Februar 2011

Sonntag

wollten wir dem kleinen roten Auto ein bisschen Bewegung verschaffen. Getreu dem Motto "Wer rastet, der rostet." Die Tatsache, dass die Heizung im historischen Opel nicht immer zuverlässig arbeitet, das Thermometer aber mehrere Minusgrade meldete, ließ uns dann doch wieder "Cabrio" fahren.

Einer unserer ersten gemeinsamen Ausflüge überhaupt führte uns damals anno 1996 zur Schiffsbegrüßung gleich neben der Schwebefähre über den Nord-Ostsee-Kanal nach Rendsburg. Nebenan kann man sich im Café zum Käffchen niederlassen. Ein Erklärbär beschreibt in Kürze die vorbei fahrenden Schiffe und deren Besonderheiten. Zusätzlich werden alle Dampfer über Außenlautsprecher mit ihrer jeweiligen Nationalhymne begrüßt. Ist auch für Landratten nicht uninteressant.



Unser letzter Ausflug dorthin liegt schon lange, sehr lange zurück. Gute 10 Jahre bestimmt. Das Krötenkind war damals nicht gut drauf, schien maulig und trottete lustlos hinter uns am Kanal entlang. Auch die Aussicht auf ein Eis im Café zog nicht wirklich. Während wir auf den Kaffee und das Dachdeckerchen auf sein Eis warteten sprach es: "Mama, wir müssen hier mal raus.. mir ist ganz übel... " Weiter kam sie nicht, denn sie erbrach sich quer über den Tisch. *ups!


Gestern dann war der eifrige, orientierungslose Kellner sofort wieder verschwunden, als das Sahnekännchen im Vorbeiflug auf unserem Tisch landete. Mein erster Blick blieb am dicken angetrockneten Rand alter Kaffesahne im Inneren hängen. Der zweite erfasste, dass auch die Außenseite des Kännchens einer dringenden Reinigung bedurfte. Der dritte wanderte dann weiter über die Wasserflecken auf meinem Kaffeelöffel, über den Tisch bis zu meiner Tasse... *örks* kürzen wir es ab: die Tasse hatte maximal eine Katzenwäsche hinter sich und es war diesmal beinahe an mir, quer über den Tisch zu spucken. Ekelhaft!

Blick unter die Zuckertütchen für den Grog

Das prompte Beseitigen der Missstände ließ hoffen. Allerdins nicht lange: in des Möwerichs Grog schwammen Kalkstückchen aus dem Wasserkocher. Da wundert es sicher auch niemanden mehr, dass wir zum Schluss noch geschlagene 20 Minuten auf die Rechnung warten mussten, da "der Kollege wohl seine Hörgeräte nicht laut genug eingestellt hatte."  

Brückenterasssen in Rendsburg? 
NEIN DANKE!

Kommentare:

  1. ..das Krötenkind schmeißt nicht nur Jogurtschüsseln durch die Gegend, NEIN...es kotzt auch nmoch über den Tisch!!!!*tsts :-)

    AntwortenLöschen
  2. wie ist denn das hübsche cafe bei osterrönfeld gegenüber ,dort wo das neue repower-gebäude ist? da sah es früher gut aus..
    lieber gruß wiebke

    AntwortenLöschen