Samstag, 29. Januar 2011

Klappe halten?

Gestern bekam das Krötenkind ihr Halbjahreszeugnis überreicht.

Hätte sie auch in dieser Hinsicht ihrer Mutter nachgeeifert, gäbe es keinen Blogeintrag an dieser Stelle. Unter meinem Zeugnis stand nämlich der Satz "Eine Versetzung in die Klassenstufe 12 scheint ausgeschlossen." Die Lehrer sollten Recht behalten.

Beim Krötenkind haben wir diese Bange nicht. Schließlich belohnt sie sich und ihr stetes Tun mit dem besten Zeugnis ihrer Laufbahn (Ø 2,3) und dennoch erhielten wir per Post(!) einen blauen Brief.

Im elften Jahrgang ist der Besuch eines der beiden Fächer Religion oder Philosophie vorgeschrieben. Nach absolviertem Konfirmandenunterricht entschied sich die diskussionsfreudige junge Dame für Philosophie. Heute ärgert sie sich über die getroffene Wahl, da sich ihre Ansichten scheinbar nicht mit denen des Lehrers decken, hat sie es dort doch nur auf "schwach ausreichende" Leistungen gebracht.

Ihre selbsterklärte Erkenntnis: "Im nächsten Halbjahr werde ich meine müdliche Mitarbeit wohl einschränken müssen. Weniger falsche Aussagen bringen definitiv bessere Noten ein."

Ich bin ganz zuversichtlich, dass sie genau das nicht tun wird.

Kommentare:

  1. :-)....wenn sie nach der Mutter kommt...bestimmt NICHT...*gröhl

    AntwortenLöschen
  2. Und das ist auch gut so, ganz wie die Mama eben. ;-)

    AntwortenLöschen