Montag, 13. September 2010

Fibulare Bandruptur

Links. Das ist wichtig.

Acht lange Jahre ist, bis auf Mijoooonen von Schürfwunden, niemals nie nichts passsiert. So schrecklich es auch manchmal von der Tribüne aussah. Gestern knickte das Krötenkind unglücklich um, weil sie - vom Torinstinkt getrieben - partout nicht in den verbotenen Kreis treten wollte. Ihr Spiel war beendet.

Nach zweistündigem Wartezimmer sitzen und Leute verscheißern geduldig ausharren, sprach der Doc heute die bösen Worte:

"Gebrochen ist nichts. Aber die (Außen-)Bänder sind durch. 6 Wochen Handballverbot und Schienenpflicht. Tag und Nacht."

Das bekommen wir hin. Wenn wir jetzt durchhalten und nicht vorzeitig leichtsinnig werden, kann das Krötenkind wieder ohne Handycap Handball spielen.

Mal sehen, ab wann sie unausstehlich wird. *oh weh!*

Kommentare:

  1. Oh nee ... die Arme! (und du Arme ^.^)

    AntwortenLöschen
  2. Oha, Euch beiden wenig Schmerz(besonders dem Kind) und viel Durchhaltevermögen (und starke Nerven der Mutter )

    AntwortenLöschen
  3. scheeeeeiiiii .... :(
    arme kleine kröte, arme böse frau.
    wenn dir nach asyl ist: du weißt, wo du mich findest!!
    mitfühlende grüße,
    geli

    AntwortenLöschen