Donnerstag, 20. Oktober 2011

Es war auf dem Wollefest in Leipzig...

... als wir uns auf ein Stück zu einer Schokoladentorte verabredeten. Solche Verabredungen sind gefährlich, denn meist verlaufen sie im Sande. Hier war es Dank Frau Wo aus Po anders, die mich mit den Worten "Da bin ich ja mal gespannt was du bloggst" verabschiedete, nachdem sie mich nach unserem Besuch bei dem Dornröschen wieder zuhause abgesetzt hatte.

Ich könnte bloggen:
Während einer Autofahrt durch sintflutartige Regenfälle erlangte ich die Gewissheit, ganz bestimmt keinen Hitchhiker stricken zu können wollen.

oder:
...in und um Hannover herum ist "dienstags Ruhetag". Trotzdem bekommt man, gewusst wo, ratzfatz ein schmackhaftes Abendessen.

oder:
bei so viel Wolle, dauerte es sehr lange, bis ich mich für zwei Stränge entschieden hatte. Da blieb gar keine Zeit für einen Waldspaziergang.


oder:
... die Frau Geib ist eine ganz Nette und sehr gründlich in allem was sie macht.

Aber ich mach's kurz: Ich möchte bitte in dieser Runde gerne lecker Fischbrötchen essen. In der Probstei kann man das sehr gut tun. Also... auch.


Kommentare:

  1. Na, dann... aber nur mit Wetter!
    ...liebe Grüße von Christine

    AntwortenLöschen
  2. ... aber dann nur 'mit ohne jeans unter der buddelhose!' ;)
    grinsegrüße,
    geli

    AntwortenLöschen